Kürbispäckchen

Kürbispäckchen

Zutaten

  • Kürbis(se), Hokkaido- : 1/2
  • Schalotte(n) : 2
  • Karotte(n) : 1
  • Vanilleschote(n) : 1
  • Paprikapulver, edelsüß : 1Prise
  • Meersalz
  • Zucker
  • Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
  • Ingwer, einen halben Finger groß : 1Stück
  • Olivenöl
  • Zitrone(n) : 1
  • saure Sahne : 150g
  • Zucker

Die Mengenangabe ist für 20 Personen als kleine Fingerfood-Portion.

Die Kerne mit einem Löffel aus der Kürbishälfte schaben. Den Kürbis anschließend in kleine Würfel schneiden. Die Schalotten und die Karotten schälen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Alles vermischen.

Das Mark der Vanilleschote herauskratzen und mit Olivenöl, Paprikapulver, Salz, Zucker, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft verrühren. Den Ingwer fein reiben. Alles gut mit den Gemüsewürfeln vermengen. Bei Bedarf nach Geschmack abschmecken.

Den Sauerrahm mit Zitronensaft, Salz, Zucker und Pfeffer pikant abschmecken.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Etwa DIN A 5 große Stücke aus Alufolie vorbereiten. Auf jede Alufolie 1,5 – 2 EL von der Masse geben und das Päckchen verschließen. Die Päckchen auf ein Blech legen und ca. 20 Minuten bei 200 Grad garen.

Die Päckchen mit einem Klecks vom Sauerrahm auf einem kleinen Teller servieren.
Jeder Gast öffnet sein Päckchen selbst und hat so das volle Geruchserlebnis.

 

Comments are closed.