Schneller, aber falscher Elsässer Zwiebelkuchen

Schneller, aber falscher Elsässer Zwiebelkuchen

Zutaten

  • Mehl : 150g
  • Margarine : 150g
  • Ei(er) : 5
  • Backpulver : 1/4Pck.
  • Zwiebel(n), in Ringe oder Schnitze geschnittene : 5große
  • Dörrfleisch oder Schinken, gewürfelter : 200g
  • Milch : 1Schuss

Huhu!

Zuerst holt man vom Laden um die Ecke einen Pizzateigboden oder man macht schnell selber einen: Dazu 150 g Mehl, 50 g Margarine, 1 Ei, 1/4 Pck. Backpulver in eine Schüssel geben. Alles durchrühren und in die Ecke stellen!

Zwiebeln schälen und in Ringe oder Schnitze schneiden. Dörrfleisch oder Schinken in Würfel schneiden. Dann vier Eier und ein Schuss Milch in einer Schale verquirlen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Nun die Springform mit dem Teig auslegen oder mit dem Löffel den selbst gemachten Teig in die Form streichen.

Die Zwiebeln in einer Pfanne dünsten (kann man – muss man aber nicht) und anschließend auf den Teig geben. Danach das gewürfelte Dörrfleisch bzw. den Schinken darauf verteilen.

Das Ganze bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten backen. Dann herausholen und die verrührten Eier nun über den Kuchen gießen. Noch einmal 10 Minuten in den Ofen geben. Zum Schluss kurz den Backofengrill anmachen, damit die herausragenden Schinkenstücke groß werden.

Tipp: Bei dem selbst gemachten Teig anschließend mit dem Löffel essen.

 

Comments are closed.