Du rollst es zusammen und wirfst es auf den Grill. Das Resultat sorgt für offene Münder.

Du rollst es zusammen und wirfst es auf den Grill. Das Resultat sorgt für offene Münder.

Zutaten

     Sushi ist gesund und lecker, aber trotz allem nicht jedermanns Sache. Manchmal steht einem der Sinn einfach nach einer herzhaften Portion Fleisch. Diese Sushi-Variante erfüllt alle Wünsche in diese Richtung und ist außerdem als Party-Snack perfekt geeignet. Du brauchst dafür (Zutaten für zwei große Rollen):

    • 10-12 Scheiben Schinken (Frühstücksbacon)
    • 500 g Hackfleisch (gemischt)
    • 5 EL Ketchup (Barbecue-Geschmack)
    • 200 g Emmentaler (in längliche Stifte geschnitten)
    • eingelegte Jalapenos oder Pepperoni
    • Röstzwiebeln
    • eine Handvoll deiner Lieblings-Chips (zerbröselt)
    • Rollmatte aus Bambus (alternativ ein Küchentuch oder Alufolie)

    Und so geht es:Auf die ausgebreitete Bambusmatte (oder ersatzweise Alu-/Frischhaltefolie oder ein Tuch) legst du 5 bis 6 Scheiben Frühstücksspeck nebeneinander.

    Youtube/COOK WITHMEAT

    Dann gilt es, das Hackfleisch nach Geschmack zu würzen. Ein Esslöffel von der BBQ-Sauce, Salz und Pfeffer sind eine gute Basis. Deiner Fantasie sind hier aber keine Grenzen gesetzt.

    Youtube/COOK WITHMEAT

    Die Hackmasse dann schön gleichmäßig auf den Speckscheiben verteilen. Dabei gut festdrücken.

    Youtube/COOK WITHMEAT

    Jetzt legst du den in ordentlich dicke Stifte geschnittenen Edamer an den Anfang der Masse und beginnst dort mit dem Einrollen.

    Youtube/COOK WITHMEAT

    Dazu die Unterlage vorsichtig anheben und nach vorne schieben. Schon bildet sich der Ansatz einer Rolle. Gut zusammendrücken dabei!

    Youtube/COOK WITHMEAT

    So sollte das Ergebnis deiner Sushi-Künste aussehen. Eine gleichmäßige Rolle, vollständig mit Speck ummantelt. Wiederhole das Ganze ein weiteres Mal und du erhälst die zweite Rolle.

    Youtube/COOK WITHMEAT

    Zur Zubereitung bietet sich in der schönen Jahreszeit natürlich der Grill an. Achte dabei möglichst auf indirekte Hitze. Natürlich lässt sich das Ganze auch auf dem Rost im Backofen zubereiten.

    Youtube/COOK WITHMEAT

    Zwischendrin ist es wichtig, die Rollen immer mal wieder mit der BBQ-Sauce zu bepinseln. So kann der Speck nicht verbrennen und die Rolle bekommt einen appetitlichen Glanz.

    Youtube/COOK WITHMEAT

     

    Comments are closed.